Samstag, 11. Januar 2014

Rezension: Die Rockstar-Reihe, Band 1: Verliebe dich nie in einen Rockstar

Quelle: http://piasbuecherinsel.blogspot.de/2013/10/blogtour-verlieb-dich-nie-in-einen.html
Amazonkurzbeschreibung: Ein Rockstar in ihrer Klasse! Zoey kann es noch gar nicht richtig glauben. Der angeblich coolste Junge aller Zeiten sitzt in Mathe plötzlich neben ihr. Acid. Ja, genau – DER Acid. Ungekämmtes Haar, verschlungene Tattoos auf den Armen, auffällige Sonnenbrille und natürlich tiefschwarze Klamotten. Vollkommen übertrieben, findet Zoey, und versteht nicht, warum ihre Freundinnen bei jeder seiner Bewegungen loskreischen müssen. Aber es kommt noch viel schlimmer. Acid braucht Nachhilfe in Mathe – und die will er ausgerechnet und ausschließlich von Zoey.

Cover

Das Cover gefällt mir wirklich gut. Ich mag das Plektrum, die Farben und das die Gitarre darauf abgebildet ist. Nur schade, dass es auf meinem Kindle schwarz-weiß ist :(

Inhalt

Also auf das Buch bin ich eigentlich nur durch Teresa Sporrer selbst gelangt. Ich lese ihren Blog und habe dann, als ich zu Weihnachten einen Amazongutschein bekommen habe, mir endlich das Buch rutergeladen. Der Klappentext hört sich wirklich interessant an und das ist der Inhalt auch. Die Idee hat mir unheimlich gut gefallen, auch, dass das Buch in sich abschließt, aber es weitere Rockstarbücher geben wird.

Charaktere

Die Charaktere gefallen mir eigentlich sehr gut. Zoey ist mir schnell ans Herz gewachsen, mit ihrer störrischen und sturen, gleichzeitig auch liebenswerten und süßen Seiten. Ich mochte sowohl die böse, als auch die gute Zoey. Ihr Aussehen war weitgehend gut beschrieben. Dann kommen wir zu Alexander "Acid" Steidl, auch ein Möchtegernrocker, wie Zoey ihn ab und an nennt. Sein Aussehen wird immer gut beschrieben, sodass ich immer ein gewisses Bild vor Augen hatte. Sein Charakter war leicht gewöhnungsbedürftig, vor allem die etwas andere Seite :D Die nette Seite hatte es mir aber sofort angetan! Dann noch ein paar Worte zu Zoeys Freundinnen: Ich finde die einfach super. Serena ging mir zwar teilweise leicht auf die Nerven, aber sie brachte mich immer wieder zum lachen, genauso, wie die anderen beiden Grazien Violet und Nell.

Schreibstil

Der Schreibstil ist wirklich schön und angenehm zu lesen. Es ist nichts extrem beanpruchendes,aber meiner Meinung nach auch nicht anspruchslos.

Fazit

Ein lustig-romantisches Buch, das ich in einem Rutsch durchgelesen habe und das es sich auf jeden Fall zu lesen lohnt. Also, ran an die E-Books ;)

♥♥♥♥ 4/5 Herzen

Kommentare:

  1. Danke für deine wundervollen Kommentare:)
    Tolles Buch! Kommt auf jedenfall auf meine Wunschliste!
    Alles Liebe und hab ein ganz wundervolles Wochenende!
    <3
    Catherine

    AntwortenLöschen
  2. Das Buch steht schon länger auf meiner Wunschliste, weil es ja viele positive Rezis dazu gibt :) Ich freu mich schon darauf, es zu lesen :)

    Liebe Grüße
    Chrisi

    AntwortenLöschen