Dienstag, 13. Mai 2014

Rezension: Blaubeertage

Quelle: hier
Informationen:
AutorIn: Kasie West
Genre: Jugendroman
Preis: 12,00€
Seitenanzahl: 280 Seiten














Amazonkurzbeschreibung:
Reiche Typen brechen dir das Herz. Das ist eine der Weisheiten, die ihre Mutter Caymen eingetrichtert hat. Und deshalb kann ihr Xander auch eigentlich ganz egal sein. Obwohl er über Caymens schrägen Humor lacht. Und obwohl er sie versteht wie kein anderer. Aber er stellt Caymens Leben so sehr auf den Kopf, dass sie sich sofort freiwillig von ihm das Herz brechen lassen würde.
 
Cover
 
Das Cover gefällt mir an sich ganz gut, die Farben sind gut aufeinander abgestimmt, allerdings hätte es mir ohne Personen wesentlich besser gefallen.
Übrigens finde ich, dass dsa Cover nichts aussagt.
 
Handlung
 
Ich finde es sehr interessant, wie sehr sich der Klappentext, also nicht die Amazonkurzbschreibung, vom Inhalt unterscheiden kann, denn irgendwie passt die Inhaltsbeschreibung hinten nicht so wirklich, was mich am Anfang ziemlich verwirrt hat. Alles in allem finde ich die Idee ganz gut, ich meine sonst ist es immer so, dass das Mädchen sich in einen BadBoy verliebt, obwohl sie davor so oft gewarnt worden ist. Ich kam relativ schlecht rein, da der Anfang irgendwie zäh wie Kaugummi war ind es mich einfach nicht begeistern oder gar mitreße konnte.
Erst so gegen mitte des Buches bin ich dann in die Geschichte reingekommen und habe meine Spaß daran gefunden, obwohl man sagen muss, dass es vorher auch nicht schlecht war.
Die Geschichte hatte viele nebensächliche Handlungen, da habe ich manchmal den Überblick verloren, was ein wenig schade ist und ich finde auch, dass das Ende irgendwie noch hätte länger sein können, irgendwie ist es für mich kein richtiger Abschluss.
 
Charaktere
 
An sich haben mir die Charaktere ganz gut gefallen, aber es gab bei relativ vielen was zu bemängeln.
Zum einen ging mir Caymen ein wenig auf die Nerven, mit ihrer Selbstlosigkeit, die an sich ja eigentlich nichts schlechtes ist. Aber das sie nie ihre Meinung sagen konnte, hat mich dann schon ein wenig gestört.
Xander war mir schlicht und ergreifend zu glatt. Irgendwie hatte er keine raue Seite und war immer nett und engagiert.
 
Schreibstil
 
Der Schreibstil war für mich einfach nur in Ordnung. Er hatte leider nichts außergewöhnliches an sich und konnte mich auch leider nicht unbedingt mitreißen.
 
Fazit
 
Mir war schon relativ früh klar, dass das Buch nicht unbedingt mein Highlight wird. Der Anfang hat sich gezogen und das Ende war mir zu kurz, vielleicht hatte ich durch die vielen positiven rezensionen auch einfach eine zu hohe Erwartung. Ich kann es euch aber trotzdem empfehlen, allerdings solltet ihr keine zu großen Ansprüche haben.
 
♥♥♥3,5 / 5 Herzen
 

Kommentare:

  1. Tolle Rezi ♥ aber ich glaube nicht das es das Buch in mein Regal schafft, weil ich hasse es wenn sich der Anfang zieht und das Ende zu kurz ist ....
    LG Anna ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das ist sehr nervig :/ Und danke ♥

      Löschen
  2. Wundervolle Rezension, Liebes!
    Bestimmt wirst du mit deinen neuen Möbeln zufriedener sein♥ Vielleicht machst du davon auch mal ein Post? Mich würde es total freuen!
    Hab einen wundervollen Tag!
    <3
    http://theshimmeroflife.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke ♥ Allerdings denke ich nicht, dass dazu ein Post kommen wird, es ist mir dann doch zu privat :)

      Löschen
  3. Huhu :)
    Ist ja schade, dass du es nicht so sehr mochtest. Das Buch wurde mir eigentlich immer total euphorisch empfohlen :) Aber Geschmäcker sind verschieden.
    Schöne Rezi :)

    Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich hatte vermutlich nur zu hohe Anforderungen :)

      Löschen
  4. Hi Emme,

    schade, dass du es nicht ganz so gut fandest. Aber ich verstehe dich und finde deine Rezi toll! :)

    Glg & einen schönen Abend ❤
    Micha

    AntwortenLöschen
  5. Hey :)
    Schade, dass du das Buch nicht so toll fandest, ich fand der Klappentext hörte sich eigentlich ganz gut an. Mal schauen, ob ich mir das Buch besorgen werde.
    Aber trotzdem schöne Rezi :)
    Liebe Grüße, Jana ♥

    AntwortenLöschen
  6. Huhu, :)

    Schade, dass es nur eins der ewig vielen Mittelfeldler ist. Ich hätte gerne mal wieder ein Buch, dass mich einfach vollkommen verzaubert. Aber das Cover mag ich schon sehr, wobei du bei den Personen absolut Recht hast...vielleicht mal was für zwischendurch :)

    Liebe Grüße
    Fina :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich würde auch gerne mal wieder ein Buch lesen, dass mich vollends überzeugt..

      Löschen
  7. Tolle Rezi :) das mit den vielen nebensächlichen Handlungen kennt man ja leider aus vielen Büchern, was ich auch echt schade finde :)
    Liebste Grüße,
    Lilly <3

    AntwortenLöschen
  8. Zu hohe Erwartung und dann noch ein irreführender Klappentext, ich kann verstehen, dass du dann am Ende frustriert bist. Trotzdem eine tolle Rezi!

    LG Piglet ♥

    AntwortenLöschen
  9. Ich hab das Buch damals auf Englisch gelesen und fand es da schon nicht so besonders und ihm nicht mehr als 2,5 gegeben, immerhin hab ich auch zwischenzeitlich mal lachen müssen. Aber insgesamt war ich ziemlich enttäuscht, da ich "Vergiss mein nicht" von der gleichen Autorin um so viel besser fand ! Dem Buch solltest du vielleicht ein Chance geben :D

    AntwortenLöschen