Samstag, 27. September 2014

Die Zeit vergeht nicht schneller als früher, aber wir laufen eiliger an ihr vorbei ~ George Orwell

Wie oft habe ich in letzter Zeit gesagt: Ich kann heute nicht, ich habe keine Zeit. oder Ich muss mal gucken, wann ich mal wieder Zeit habe.
Wie oft höre ich andere sagen: Also ich habe ja gar keine Zeit zum Lesen.
Irgendwie frage ich mich jetzt, ob wir wirklich keine Zeit haben, oder sie uns nur einfach nicht nehmen.
Immer wenn ich von anderen höre, dass sie keine Zeit zum Lesen haben sage ich, dass ich sie mir einfach nehme. Abends bleibt dann mal der Laptop, der Fernseher und das Handy aus, ich nehme mir ein Buch und lese. Dann habe ich die Zeit. Natürlich, die fehlt mir dann für anderes, zum Beispiel für shoppen oder fernsehen, aber da muss man sich eben Prioritäten setzen. Wie mit der Schule. Ich bin die ganze Zeit 2 Mal die Woche ins Training gegangen, aber jetzt habe ich vier Mal die Woche bis um 16:30 Uhr Schule und dummerweise auch an den beiden Tagen, an denen ich Training habe. Da habe ich mir die Frage gestellt: Schule oder Training? Und so sehr ich Handball auch liebe, meine Ausbildung und meine Zukunft gehen dann doch vor.
Deshalb gehe ich jetzt nur noch alle zwei Wochen zwei Mal ins Training, sonst nur noch einmal. Auch das spart Zeit. In dieser Zeit kann ich dann für Klausuren lernen oder Hausaufgaben machen.
Eine Freundin von mir geht drei Mal die Woche reiten, hat zwei Mal die Woche Leichtathletik, nimmt Tanzunterricht, hat jedes Wochenende eine Tanzveranstaltung und schreibt auch noch gute Noten. Da komme ich mir lächerlich vor. Maximal zwei Mal die Woche Handballtraining, am Wochenende ein Spiel und das war's dann auch schon. Ich weiß nicht, wie sie das schafft, aber ich kann das nicht.
Ich brauche auch einfach mal Zeit für meine Familie und manchmal auch für meine Freunde, die in letzter Zeit ziemlich kurz treten mussten.
Während ich diesen Text schreibe, habe ich beschlossen, dass ich in Zukunft versuchen werde, mir mehr Zeit zu nehmen, manchmal mehr zu entspannen und einfach mal nicht immer gestresst zu sein.
Ich denke, dass es vielen Leuten ähnlich geht.

Wie geht es euch mit der Zeit?

Kommentare:

  1. Schön geschrieben! Ich nehme mir für das Zeit, was wichtig für mich ist und ich bin ehrlich, ich muss mich nicht jeden Tag mit Freunden treffen, meine Familie, das Lesen/Bloggen und mein Pony geht da auf jeden Fall vor! Und eigentlich sieht man die Freunde ja schon den halben Tag in der Schule, da muss ich sie nicht noch nachmittags sehen^^ :D So eng ist das mit denen leider auch nicht...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sehe ich genauso :) Danke für dein liebes Kommentar ♡

      Löschen
  2. Genauso geht es mir auch und das Zitat von George Orwell passt einfach perfekt! <3

    Ich habe vor einem Jahr damit angefangen, mir feste Internettage zu nehmen, um einfach nicht immer den halben Tag dort zu vertrödeln und bin jetzt tatsächlich nur noch Montags, Freitags und Samstags im Internet (abgesehen von Mails, Schulzeug etc., aber Blogs, YouTube und sowas bleibt dann eben "aus" ;)) Klar, manchmal fällt es mir schwer zu sagen "Heute ist Freitag, ich gehe erst morgen wieder ins Internet" und natürlich schaffe ich das auch nicht immer! Aber im großen und ganzen klappt das super und ich habe das Gefühl, ich habe mir dadurch viel mehr Zeit freigeschaufelt! :) So ist zum Beispiel bei mir ganz von selbst der Sonntag zu einem Lesetag geworden, da nehme ich mir dann einfach mal bewusst ein paar Stunden Zeit, um wieder etwas zu lesen :)

    Liebe Grüße
    Chrisi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Erstmal vielen Dank für dein liebes Kommentar! ♥
      Das mit den Internettagen habe ich auch schon überlegt, aber aus schulischen Gründen muss ich jeden Tag an den Computer und komme dann irgendwie nicht an Blogger vorbei. :/
      Das mit dem Lesetag am Sonntag ist bei mir auch immer recht kompliziert, da ich da eigentlcih fast immer ein Handballspiel habe. Ich denke, ich werde dich mir jetzt als Vorbild nehmen ^^
      Liebst, Emme ♥

      Löschen
  3. Huhu liebe Emme ♥
    Du hast das ganz richtig geschrieben - ich frage mich abends immer wenn ich im Bett liege: Wohin ist den die ganze Zeit verschwunden? Ich verbringe VIEL ZU VIEL Zeit im Internet und am Handy. Besonders Whatsapp nimmt bei mir viel Zeit in Anspruch, da ist schonmal eine halbe Stunde weg. Lesen schaffe ich meistens nur mehr am Abend und *huch* jetzt ist es auch schon wieder 4 Uhr. Verrückt :o Der Samstag ist fast vorbei :(
    Doch ich stöbere gerne auf anderen Blogs und würde am liebsten bei JEDEM ein Kommentar hinteralssen, aber das nimmt natürlich SEHR viel Zeit in Anspruch.
    Was ich mir mehr wünschen würde, wäre mehr Zeit für Sport. Ich nehme mir dauernd vor sportlicher zu werden - durch Rad fahren, Work out's usw. Aber dann bleibe ich bei YouTube hängen und dann habe ich keine Lust mehr drauf. Ich hoffe ich kann mich irgendwann dafür motivieren, denn eine Zeit lang bin ich mal regelmässig Rad fahren gegangen - hat wirklich Spaß gemacht :D Aber dann hab ich wegen Zeitproblemen aufgehört und jetzt ist meine Kondition gleich 0. Auch mit dem Joggen möchte ich schon längst beginnen. Letztens fragt meine Mum im Schuhgeschäft: "Hey! Da gibts tolle Laufschuhe. Möchtest du welche haben? Du wolltest doch mit dem laufen beginnen." Ich hab abgewinkt und gesagt: "Dafür habe ich gerade keine Zeit. Das mache ich später mal." Gerade frage ich mich aber wie viel SPÄTER mir noch bleibt wenn ich alles aufschiebe.

    Ganz toller Post liebe Emme ♥
    Alles Liebe,
    Jasi ♥

    AntwortenLöschen
  4. Auch dir erstmal ein großes Dankeschön für dein tolles Kommentar!
    Das mit dem Kommentieren kenne ich auch, deshalb lasse ich mittlerweile den einen oder anderen Post aus :/ Vor allem bei Erwachsenenbüchern und/oder Thrillern muss ich die eine oder andere Rezi mal links liegen lassen und das tut mir auch im Herzen weh!
    Bei mir ist das so mit dem Sport, dass ich den einfach als ausgleich brauche. Wenn ich im Training bin kriege ich endlich den Kopf wieder frei und muss mal an nichts denken. Das tut mir immer gut, deshalb ist einmal die Woche einfach Pflicht!
    Liebst, Emme ♥

    AntwortenLöschen
  5. Oh ja, Zeit... haha, hat man sowas als Schüler überhaupt? Obwohl, momentan geht es noch einigermaßen bei mir, weil mein Stundenplan wirklich nett ist (ein Hoch auf die Oberstufe! :D) und alle Klausuren noch anstehen. Also nehme ich mir momentan noch ziemlich viel Zeit zum Lesen, aber ich kenne das auch, dass ich manchmal dann einfach denke 'Nö, ich will lesen, aber...nö. Gucken wir doch lieber Fernsehen." Da ich aber auch keinen Sportarten nachgehe, habe ich nicht so die extremen Zeitprobleme, ich habe aber auch Freunde, die gefühlte tausend Hobbys haben und trotzdem alles irgendwie unter einen Hut kriegen :D Keine Ahnung wie das gehen soll...

    Liebe Grüße <3

    AntwortenLöschen
  6. Oh Gott, du hast aber doch nicht durchgehend solange Schule oder? :o Ich bin schon total fertig, wenn ich bis 15 Uhr habe xD Also durchgehend, hab jetzt fast nie mehr bis 13 Uhr nur, immer länger ._. Und das ist so stressig weil ich zu Hause esse und mir mein essen selber machen muss, was nochmal länger dauert und dann noch die Tonnen an Hausis :( Hab kaum Zeit für etwas und da kommt lesen an hinterer Stelle, weil ich das Buch am nächsten Tag nicht weiter lesen kann und es nicht mag abgelenkt zu sein und die ganze Zeit daran denken müssen, wie es weiter geht. Bei Arbeiten sind Bücher lesen also mehr oder weniger Tabu für mich, diese Regel geht immer vor. Aber bald sind bei mir ja Ferien ^-^

    Liebe Grüße,
    May

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei mir sind auch bald endlich wieder Ferien, ich hoffe, ich komme dann mal wieder zum Lesen!

      Löschen