Dienstag, 25. August 2015

Rezension: Weil Wir Uns Lieben


Klappentext: Ein Auf und Ab der Gefühle - das ist die Liebesbeziehung von Will und Layken seit dem ersten Tag, an dem sie sich trafen. Erst jetzt, nach ihrer Hochzeit, scheint ihr Glück perfekt zu sein - wäre da nicht Wills Vergangenheit, die einen Keil zwischen die beiden zu treiben droht...

Cover
 
Das Cover gefällt mir wie immer sehr gut. Ich mag die Farben und die Regelmäßgkeit, die sich auf den Covern der Trilogie abspielt. Ich persönlich bin auch ein großer Liliafan, trotzdem bleibt mein Lieblingscover der Reihe das von Weil ich Will liebe.
 
Handlung
 
Nachdem ich die ersten beiden Bände total begeistert verschlungen habe konnte ich es kaum noch erwarten, den letzten Teil in den Händen zu haben. Als ich dann gestern im Buchladen war musste ich nicht lange überlegen und habe das Buch direkt mitgenommen.
Leider muss ich sagen, dass es mich nicht überzeugen konnte. Mir war es einfach zu langweilig alles nochmal zu erleben, auch wenn es diesmal aus Wills Sicht war. Es hat sich zwischendurch gezogen und ja, es gab ein bisschen was neues, aber ich kannte halt doch schon alles.
Die Honeymoon-Teile waren leider auch nicht gerade das, was man spannend nennen kann. Der Schluss war dann wieder ganz nett, aber trotzdem konnte mich der Rest eher weniger überzeugen.
 
Charaktere
 
Viel hat man von den Charakteren irgendwie nicht mitgekriegt und erst recht nichts neues über sie gelernt. Ich mag es gerne, wenn man Veränderungen und Entwicklungen von Charakteren erlebt, aber die hatte ich hier irgendwie nicht, was ich doch ziemlich schade finde. Generell kamen die Charaktere im letzten Teil irgendwie farblos und blass rüber.
 
Schreibstil
 
Der Schreibstil war zwar wirklich gut, wie ich es nicht anders gewohnt bin, aber dennoch irgendwie ein wenig langweilig, was wirklich schade ist.
 
Fazit
 
Leider hat mich der letzte Teil der Reihe ziemlich enttäuscht. Vielleicht hatte ich zu hohe Erwartungen. Man kann ihn lesen, aber man uss es definitiv nicht. Und lasst euch von dem Klappentext bitte nicht in die Irre leiten!
 
♥♥2,5/5 Herzen


Kommentare:

  1. Wuhu, eine neue Rezi von dir! <3 Ich habe vor kurzem Weil ich Layken liebe gelesen und fand es wirklich schön, aber das klingt ja echt nicht so toll :(

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein, leider konnte es mich nicht überzeugen, aber der zweite Band ist echt noch gut!
      Ja, ich habe es endlich mal wieder geschafft was hochzuladen und zu schreiben, ich glaube es selbst kaum, aber es wurde mal wieder Zeit! ♥

      Löschen
  2. Bei mir liegt immer noch der erste Teil digital herum ... Und gerade hab ich eine Rezi gelesen, wo die Autorin von Teil 2 weniger begeistert war. Da bin ich ja neugierig, ob ich mir irgendwann die restlichen Teile der Trilogie besorgen werde.

    Liebe Grüße
    Ascari vom Leseratz Blog

    AntwortenLöschen