Dienstag, 11. Februar 2014

Rezension: The Curse - Das Vermächtnis

(Quelle: hier)
Amazonkurzbeschreibung:
Die Schatten der Vergangenheit, Schmerz, der die Jahrhunderte überdauert, und eine hart umkämpfte Liebe, unter Schuld begraben …
Sam gewinnt den Wettlauf gegen die Zeit und kann in die Arme des Schotten zurückkehren, der ihr Herz durch alle Zeit in seinen Händen hält. Doch welche Schuld hat sie dabei auf sich geladen? Und wie hoch ist der Preis für ihr egoistisches Streben nach Glück? Diese Fragen zerreißen Sam, als ihrer Liebe zu Payton eigentlich nichts mehr im Weg stehen dürfte.
Als dann alte Feinde aus dem Schatten der Vergangenheit treten, scheint am Ende das Böse den Sieg davonzutragen …

Cover

Das Cover gefällt mir, wie bei den beiden anderen auch, ziemlich gut. Normalerweise mag ich keine Personen auf den Covern, hier hat es mich aus irgendeinem Grund nicht sonderlich gestört. Ich finde es sehr interessant, dass die Perlenohrringe von Sam auf dem Cover verkörpert sind, da diese auch eine mehr oder weniger wichtige Rolle in dem Buch haben.

Inhalt

An sich gefällt mir der Inhalt´ganz gut, es hat mich nur gestört, dass so viele und teilweise auch sehr lange Textpassagen aus dem ersten und auch aus dem zweiten Teil wiederholt worden sind. An sich hat mir der Inhalt aber gut gefallen.

Charaktere

Ich finde es immer wieder erstaunlich, wie sehr sich die verschiedenen Charaktere innerhalb der Bücher verändern können. Die anfangs schüchterne und alles andere als mutige Sam ist nun ein Mädchen, das viel durchgemacht hat. Mutig, selbstlos und tapfer. Es ist schön, mitzubekommen, wie eine Protagonistin endlich zu sich selbst findet. Bei Payton fand ich die Veränderung anders interessant. Es war wirklich toll, so viel über ihn und auch über seine Geschichte zu erfahren. Ich habe die ganzen Charaktere sehr lieb gewonnen und bin ein wenig traurig, dass die Reihe nun beendet ist, da es vorerst (da ich die Bücher sicher noch mal lesen werde) zuende ist.

Schreibstil

Der Schreibstil hat sich logischer Weise und zum Glück nicht verämdert, so dass ich die 380 Seiten an´einem Tag durchlesen konnte, ohne vollends überfordert gewesen zu sein. Ich finde ihren Schreibstil immer noch große Klasse.

Fazit

Ein gelungener Abschluss mit meiner Meinung nach zu vielen Wiederholungen. Troztdem kann ich euch auch dieses Buch nur empfehlen.

♥♥♥♥,5 4,5 / 5 Herzen

Kommentare:

  1. Das Cover finde ich auch richtig schön! Eine wundervolle Rezension♥
    Schönes neues Blog Design:)
    Liebe Grüße und hab ein tolles Wochenende!
    <3
    Catherine

    AntwortenLöschen
  2. Heii! :)
    Ich habe gesehen, dass du jetzt auch GFC hast und jetzt folge ich dir natürlich sofort! ♥

    Lg Emma <3

    AntwortenLöschen