Montag, 26. Mai 2014

Rezension: Herz verspielt

Quelle: hier
Amazonkurzbeschreibung:
Als ihr Freund sie betrügt, indem er als Quarterback beim Erzrivalen anheuert, sieht die Football- Spielerin Ashtyn rot. Wenn sie die Meisterschaft nicht gewinnt, kann sie sich ihr Sportstipendium abschminken und wird in diesem elenden Nest in Illinois verschimmeln! Eine Idee muss her, um diese Schmach für das Team auszubügeln. Schnell hat Ashtyn einen genialen Plan ... Einziger Nachteil: Sie müsste diesen Bad Boy Derek einweihen. Einen Typen, der Ärger magisch anzieht. Sie weiß, es ist ein Spiel mit dem Feuer. Aber hat sie eine andere Wahl?
Cover

Das Cover ist wieder ein typisches Simone Elkeles Cover und es gefällt mir ausgesprochen gut. Ich habe ja eigentlich eine Abneigung gegen Personencover, aber naja, hier passt es irgendwie, ich finde, diese Cover machen ihre Bücher unteranderem aus. Ich mag auch, dass es ein wenig in lila gehalten ist, da ich das eine sehr schöne Farbe finde. Allerdings ist es mir einen ticken zu dunkel.

Handlung
 
Ich muss sagen, dass mir die Handlung nicht so sehr zugesagt hat, wie gewünscht. Es hat mal wieder nicht mit dem Klappentext übereingestimmt, da Derek für mich einfach kein Badboy war und ich einfach alles ganz anders erwartet hatte! An sich war die Geschichte, oder die Idee der Geschichte, nicht schlecht. Leider ging mir hier das Ende zu schnell und irgendwie war es für mich sehr verwirrend und teilweise auch unzusammenhängend und unverständlich.
Also, irgendwie hat es mich nicht so richtig überzeugt.
 
Charaktere
 
Ich muss sagen, dass Ashtyn mir auf die Nerven gegangen ist. Sie hat nie das gemacht, was sie machen wollte und hat sich Derek gegenüber wie eine kleine, verwöhnte Zicke verhalten.
Dauernd kamen doofe Kommentare, die mich gestört haben und es ging irgendwie nur darum, ihn zu reitzen.
Leider war es anders rum genauso. Irgendwie wollte auch er nur Ashtyn auf die Nerven gehen und sich nicht eingestehen, wie toll er sie eigentlich findet und pipapo.
Außerdem hatte ich einen Badboy erwartet, so wie man sie von Simone Elkeles nunmal kennt, aber nein, irgendwie war er der perfekte Typ, d ein paar menschliche Fehler gemacht hat.
 
Schreibstil
 
Wenigstens der Schreibstil ist mir geblieben! Das beste am ganzen Buch war ungelogen der Schreibstil, der mich trotz nerviger Charaktere fesseln konnte.
Simone Elkeles hat einen wunderbaren und spannenden Schreibstil, der auch viele Dinge veranschaulicht und einem einfach in eine angenehme Stimmung versetzt.
 
Fazit
 
Das Buch hat mich leider, leider mehr enttäuscht als begeistert. Irgendwie hat es mir so gar nicht gepasst. Das Buch kann man lesen, man sollte allerdings nicht solche tollen Bücher wie die ersten erwarten, denn die werdet ihr hier nicht finden. Wegen eher negativen Charakteren und einer mich nicht so sonderlich ansprechenden Handlung kann ich dem Buch leider nur
 
♥♥♥ 3/5 Herzen
geben...
gge


Kommentare:

  1. Ich habe (zu meiner Schande?) noch nie ein Buch von Simone Elkeles gelesen, denke aber, dass das dringend geändert werden sollte. ;) Allerdings wohl nicht mit diesem Buch, denn nach deiner Rezension habe ich nicht das Bedürfnis, dieses Buch zu lesen, nachdem mich schon der Klapptext nicht wirklich angesprochen hat. :) Schön begründet.

    Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön ♥ Wenn du noch kein Buch gelesen hast, solltest du unbedingt "Du oder das ganze Leben" lesen, die Bücher sind ihre besten!

      Löschen
    2. Schwebte mir jetzt auch am ehesten zu, danke für deinen Tipp! :)

      Löschen
  2. Tolle Rezi ♥ Simone Elkeles soll ja gute Bücher schreiben
    LG Anna ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ihre ersten Reihen waren echt gut!

      Löschen
  3. Ich hab von Simone Elkeles nur Leaving Paradise gelesen und fand es zwar gut, war aber nicht soooo begeistert davon wie viele andere, von daher werde ich von diesem Roman wohl lieber meine Finger lassen ;)

    Liebe Grüße
    Chrisi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das macht wohl Sinn. Aber du solltest auf jeden Fall "Du oder das ganze Leben" lesen!

      Löschen
  4. Das ist ja schade :(! Obwohl es ja laut Bestsellerliste gut ankommt.

    LG Piglet ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich war auch eher enttäuscht, aber es gibt ja einige andere, die das Buch besser fanden als ich, vielleicht gehörst du auch dazu, wenn du es lesen solltest?

      Löschen
  5. Ohhh das Buch stehst auch auf meiner Wunschliste, du klingst ja nicht grad begeistert davon :P
    Ich glaube ich werde es trotzdem irgendwann mal lesen ^^
    Die "Fuentes" Reihe von ihr fand ich soooooooo unglaublich gut, ich habe diese drei Bücher so sehr geliebt und habe mich dementsprechen auch auf die andere Reihe gefreut. Die mit Amy..kein plan mehr die die hieß^^ Aber die konnte mich längst nicht so überzeugen. Da fand ich nicht mal den Schreibstil so besonders toll, ich ahbe die Reihe nie beendet..ich habe doch einen kleinen Hoffnungschschimmer an die neue Reihe :)
    Aber da fällt mir ein die Back to Paraidse Bücher waren auch sehr toll :))

    Liebe Grüße, Franzi :))

    AntwortenLöschen