Montag, 2. Juni 2014

Rezension: Sixteen Moons - Eine unsterbliche Liebe

Quelle: hier
Amazonkurzbeschreibung: Liebe noch vor dem ersten Blick

Als Ethan zum ersten Mal seine neue Mitschülerin Lena sieht, ist er sofort wie vom Blitz getroffen: Seit Monaten begegnet ihm das schöne schwarzhaarige Mädchen mit den unglaublichen grünen Augen in seinen Träumen, und nun steht sie leibhaftig vor ihm. Ethan verliebt sich unsterblich in sie, nicht ahnend, dass Lena ein dunkles Geheimnis verbirgt. Sie entstammt einer uralten Hexenfamilie, und an ihrem sechzehnten Geburtstag wird sich ihr Schicksal – und damit auch Ethans – für immer entscheiden ...

Cover

Das Cover ist jetzt nicht unbedingt mein Fall. Ich bin kein großer Fan von griftgrün und ich mag auch das Gesicht nicht sonderlich, auch wenn es mit den schwarzen Haaren und den grünen Augen gut zu der Geschichte passt. Außerdem kann ich den Raben nicht ganz nachvollziehen, es gibt Tiere, die viel besser passen würden!

Handlung
 
Ich bin ganz ehrlich, ich habe gegen meinen Kodex gehandelt. Normalerweise heißt es bei mir: Erst Buch, dann Film! Aber letztens lag ich auf der Couch und wollte fernsehen, aber es lief nichts gutes, da habe ich dann beschlossen, den Film Beautiful Creatures zu gucken und ja, ich wusste, dass es eine Buchverfilmung ist. Naja, nachdem ich dann den Film geguckt habe und mich tierisch über das Ende, so wie über die Tatsache, dass so weit ich weiß kein zweiter Teil im Kino kommen wird, geärgert habe, habe ich mir das Buch auf mein Kindle geladen. Ja, ich weiß, Schande über mich.
Auf jeden Fall habe ich gleich mit dem Lesen begonnen und kam an sich ganz gut in die Geschichte rein. Mir sind gleich einige Unterschiede aufgefallen, aber das war nicht anders zu erwarten. Leider wusste ich schon einiges, aber es waren auch viele neue Dinge dabei, was natürlich sehr schön ist. Zwischendurch hat sich die ganze Story ein wenig gezogen und mich ein bisschen verwirrt, aber nagut, irgendwie hat es gepasst. Übrigens passt der Titel wirklich gut zu dem Buch und auch die Story ist mal was anderes und sehr interessant:
 
Charaktere
 
Ethan war mir von Anfang an sympathisch. Ich mochte, wie er die Welt gesehen hat, wie er sie beschrieben hat und wie er mit Lena umgegangen ist.
Er ist ein sehr gefühlvoller Mensch, den man ins Herz schließen muss und wenn es ihn in wirklich geben sollte, soll er sich doch bitte bei mir melden ;) :D
Auch Lena mochte ich sehr gerne. An ihr mochte ich am meisten, dass sie anders ist, wie es auch immer und immer wieder gesagt wird undzwar in vielerlei Hinsicht.
Im allgemeinen kann ich auch über die Nebencharaktere nur sagen, dass ich sie wirklich ins Herz geschlossen habe, abgesehen jetzt von den speziellen Leuten, die die dsa Buch schon gelesen habem, wissen wahrscheinlich, wen ich meine.
 
Schreibstil
 
Der Schreibstil war überraschend anspruchsvoll und dennoch angenehm. Man wurde von dem Buch gefesselt und in die Geschichte reingesogen. Außerdem finde ich es interessant, mal aus der Sicht von einem Jungen zu lesen, da ich das wirklich eher selten mache.
 
Fazit
 
Ein gelungenes Buch, allerdings nichts für zwischendurch und leider zieht es sich zwischendurch ein wenig.
 
♥♥♥♥ 4/5 Herzen

Kommentare:

  1. Schöne Rezi! :)
    Leider muss ich sagen das ich mich für das Buch überhaupt nicht begeistern konnte :p najaaa, aber schön das es dir ganz gut gefallen hat! :))

    Loove ♥

    AntwortenLöschen
  2. Hab mir das Buch zum Geburtstag gewünscht und bekomm es wahrscheinlich auch ;) aber man hat ja auch schon viel negatives drüber gehört. Aber ich mach mir meine eigene Meinung
    LG Anna ♥

    AntwortenLöschen
  3. Ich mochte das Buch :) mochtest du denn den Film dazu? :)

    Alles Liebe
    Fly

    AntwortenLöschen
  4. Hast du total recht<3 Stimme dir zu :)

    AntwortenLöschen