Dienstag, 11. November 2014

Rezension: Obsidian

Quelle: hier


Amazonkurzbeschreibung: Starting over sucks. When we moved to West Virginia right before my senior year, I'd pretty much resigned myself to thick accents, dodgy internet access, and a whole lot of boring...until I spotted my hot neighbor, with his looming height and eerie green eyes. Things were looking up. And then he opened his mouth. Daemon is infuriating. Arrogant. Stab-worthy. We do not get along. At all. But when a stranger attacks me and Daemon literally freezes time with a wave of his hand, well, something...unexpected happens. The hot alien living next door marks me. You heard me. Alien. Turns out Daemon and his sister have a galaxy of enemies wanting to steal their abilities, and Daemon's touch has me lit up like the Vegas Strip. The only way I'm getting out of this alive is by sticking close to Daemon until my alien mojo fades. If I don't kill him first, that is.

Cover
Ich muss sagen, dass mir das Cover nicht so sonderlich gut gefällt. Die Farben sind ein wenig zu dunkel für mich und ich mag die beiden Personen auf dem Cover einfach nicht. Das deutsche Cover ist wesentlich schöner und ich hoffe, dass ich das Buch auf deutsch bald in meinem Bücherschrank bewundern kann!
Handlung
Ich habe das Buch angefangen ohne zu wissen, um was es geht. Ich weiß nicht, was mich da geritten hat, aber ich bereue nichts. Ich bin gut in das Buch gestartet und es ging gut weiter. Es war spannend, lustig und man hat immer wieder die romantische Stimmung zwischen Daemon und Katy gespürt, auch wenn es irgendwie immer sehr seltsam war. Als ich dann nach einer Weile endlich wusste um was es geht, hat es mir einfach noch besser gefallen!
Charaktere
Ich muss sagen, dass mir Katy von Anfang an sehr sympathisch war. Nicht nur dass sie Bloggerin ist, nein, sie lässt sich auch ihren Mund nicht verbieten und macht so in etwa was ihr gefällt.
Auch Daemon mag ich gerne, ich denke dass ich irgendwie ein Faible für Bad Boys in Büchern habe :D
Dee mag ich auch total gerne, sie ist super lustig, nett und freundlich!

Schreibstil

Der Schreibstil von Jennifer L. Armentrout ist total gut. Einfach, aber mit einem gewissen Standard und spannend!

Fazit

Ein schönes und fesselndes Buch, dass mich zu 100% überzeugt hat!
❤❤❤❤❤ 5/5 Herzen 

Kommentare:

  1. Huhu :)
    Du bist nicht die Einzige, die eine Zuneigung zu Bad Boys hat :D
    Damon ist schon heiß, wenn er nicht ständig Katy nieder macht ^^

    Liebe Grüße ♥

    AntwortenLöschen
  2. Mit dem cover kann ich dir volll und ganz zustimmen :)ich finde das deutsche auxh viel scöner :) aber tolle rezi
    lg anna

    AntwortenLöschen
  3. Aha! Ich sehe, da reift ein weiterer Fan der Lux-Series heran =). Freut mich immer wieder, wenn ich begeisterte Rezis dazu sehe. Daemon ist einfach ein Schätzchen ^^

    Hach du hast die ganze Reihe noch vor dir, ich beneide dich =)

    LG
    Anja

    AntwortenLöschen
  4. Irgendwie konnte mich das Buch leider nicht so begeistern wie dich. Auch wenn ich den Schreibstil der Autorin prinzipiell mag. ^^

    Liebe Grüße ♥

    AntwortenLöschen
  5. Hey, tolle Rezi!
    Es freut mich, dass es dir so gut gefallen hat :)

    AntwortenLöschen