Freitag, 24. April 2015

Rezension: Für immer vielleicht

 
 
Amazonkurzbeschreibung: Alex und Rosie kennen sich, seit sie fünf Jahre alt sind. Alex muss kurz vor dem Abi mit seinen Eltern von Irland nach Amerika ziehen. Rosie will nachkommen und Hotelmanagement studieren, doch dann wird sie schwanger. Und das nicht von Alex. Sie zieht ihre Tochter allein groß, Alex heiratet eine Amerikanerin. Erst nach Jahren ist er wieder solo - doch inzwischen ist auch Rosie verheiratet ...

In all den Jahren bleiben Alex und Rosie in Kontakt. Nicht nur mit Briefen, auch mit E-Mails, Chatnachrichten, SMS und allem anderen, was man sich heutzutage so schreiben kann. Doch es ist wie verhext: Rosie und Alex sind einfach wie die Königskinder
 
Cover
 
Ich muss sagen, dass, wenn ich nicht gewusst hätte, dass ich dieses Buch unbedingt lesen möchte und ich es in der Buchhandlung gesehen hätte, dann hätte es mich nicht angesprochen. Irgendwie bin ich generell kein großer Fan von den Covern von den Büchern von Cecilia Ahern, aber zum Glück kommt es auf den Inhalt an!
 
Handlung
 
Ich sag nur: Wow. Das Buch war super mitreißend und irgendwie rege ich mich immer noch über das Ende auf und darüber, wie mies das Leben manchmal sein kann und wie mies manche Menschen sind!
Der Einstieg ist mir wirklich leicht gefallen, ich fand es einfach so süß, wie die beiden Protagonisten, Alex und Rosie, sich von Anfang an Zettelchen und Briefchen und alles geschickt haben.
Die Idee, die Geschichte der beiden in Nachrichten zu packen, hat mir wirklich gut gefallen.
Aber es waren nicht nur Nachrichten von Rosie an Alex oder von Alex an Rosie, sondern auch zwischen den Freunden und der Familie, dadurch hat man einfach sehr viel erfahren und eine sehr große Zeitspanne überbrückt, sodass man fünfundvierzig Jahre in 440 Seiten gepackt hat und trotzdem nicht das Gefühl hatte, das etwas fehlt, was ich sehr gut fand.
Die Geschichte hat mir im allgemeinen ganz gut gefallen, allerdings habe ich mich, wie gesagt, sehr über einige Sachen aufgeregt, dass die beiden zum Beispiel irgendwie sehr lange gebraucht haben und alles, also es war sehr nervenzerreißend, im den Sinne, dass ich unbedingt wollte, dass die beiden zusammen kommen und irgendwie immer was dazwischen kam.
 
Charaktere
 
Die Hauptcharaktere, Rosie und Alex, waren total herzige Personen. Man hat die Entwicklung von 45 Jahren mitbekommen und natürlich baut man irgendwo eine Bindung auf und hat mit ihnen gelitten.
Rosie war eine unheimlich starke Persönlichkeit, die viele Schicksalsschläge eingesteckt hat und trotzdem nie aufgegeben hat, was ich sehr bewundert habe. Allerdings hatte ich manchmal das Gefühl, dass sie sich nicht weiter entwickelt hat, aber auch nur an ein paar Stellen.
Alex war ein total lieber Charakter, der sich leider auch selbst manchmal Steine in den Weg gestellt hat. Bei Alex hat man die Entwicklung schon eher wahr genommen.
Auch Toby und Katie sind mir sehr ans Herz gewachsen, generell alle Figuren, die in dem Buch mitgespielt haben, da sie die Story einfach authentisch haben wirken lassen.
 
Schreibstil
 
Der Schreibstil in dem Buch war was ganz besonderes, eben durch diese Form der Nachrichten. Man hat quasi nur die Informationen bekommen, die die jeweiligen Personen für wichtig gehalten haben und es waren auch immer nur Ausschnitte. Es hatte definitv seinen Charme und hat mir wirklich sehr gut gefallen.
 
Fazit
 
Wer eine Geschichte mit vielen Hindernissen und Liebe und auch etwas eher außergewöhnliches sucht, hat hier ein gutes ´Buch. Das Buch konnte mich fast vollends überzeugen und ich möchte auf jeden Fall noch weitere Bücher der Autorin lesen.
 
♥♥♥♥4,5/5 Herzen


Kommentare:

  1. Vielen DAnk für diese Rezension, Emme. Du hast mich davon überzeugt, dass ich es doch mal lesen sollte. Ich habs ein paar Mal im Regal stehen sehen, hielt es in der Hand- und doch habe ich es nie mitgenommen. Du solltest auf jeden Fall mehr von ihr lesen! Ich fand zum Beispiel ,,P.S.: Ich liebe dich" richtig gut...Und was für Ideen sie hat! Einfach außergewöhnlich. Na ja, also danke nochmal...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Total gerne, ich kann es nur empfehlen!

      Löschen
  2. Gelesen habe ich das Buch zwar nicht, ich habe es aber als Hörbuch und mag es so gerne. Ich weiß gar nicht, wie oft ich es schon durchgehört habe, aber es war sicher 5-10 Mal (ich höre immer zum Einschlafen Hörbücher). Ich finde die Handlung wirklich toll und es ist einfach ein anderer Stil, weil alles in dieser Nachrichten-Form gehalten ist. Schön, dass es dir auch so gut gefallen hat :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hab es nicht so mit Hörbüchern, ich schlafe da immer ein und muss von vorne anfangen :D Aber schön, dass es dir auch gefällt!

      Löschen
  3. Ich muss ja ehrlich sagen, dass ich bislang noch kein Buch von Cecilia Ahern ganz gelesen habe... P. S. Ich liebe dich habe ich mal angefangen, allerdings nie beendet :/
    Momentan bin ich auch gar nicht in der Stimmung für Liebesromane, aber du hast mir gerade trotzdem irgendwie Lust auf das Buch gemacht... Hm, ich lese es bestimmt mal, wenn ich mehr in der Stimmung dafür bin :)

    Liebe Grüße
    Chrisi ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das war auch mein erstes Buch von ihr, aber ich bin mir sicher, es ist nicht das letzte ^^ Ich bin gespannt, wie es dir gefällt, wenn du es gelesen hast ❤

      Löschen
  4. Hallöchen,
    das war, glaube ich, mein erstes Buch von der Autorin und ich habe es geliebt. Ich habe es wirklich einfach nur verschlungen und geliebt. Ich konnte gar nicht anders. Leider war ich von den anderen Büchern der Autorin nicht so wirklich überzeugt. D:

    Liebst, Lotta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe noch kein anderes Buch von Cecilia Ahern gelesen, möchte mich aber bald an P.S. Ich liebe dich wagen. Bin mal gespannt, ob die anderen Bücher mich mehr überzeugen können als dich!

      Löschen
  5. Huhu! :)

    Schön, dass dir die Geschichte so gut gefallen hat!
    Ich habe bisher nur den Film gesehen, fand diesen aber auch total süß und mitreißend. :)

    Liebste Grüße
    Nina ♥♥♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Film steht momentan ganz oben auf meiner "To buy" Liste, aber ich befürchte, das Buch wird mir besser gefallen :D Ich liebe den Trailer zwar, aber keine Ahnung. Ach, ich lass mich einfach überraschen ^^

      Löschen
  6. Huhu! Das klingt wirklich toll<3 Von der Autorin wollte ich sowieso schon ewig einmal ein Buch lesen...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich kann dir das Buch nur ans Herz legen, ich liebe es!

      Löschen
  7. Liebe, liebe Emme!! Vielen, vielen Dank für diese Rezi, ich habe mir das Buch vor 2 Stundne ausgeliehen und ich hänge mittlerweile in der Nähe der 200-er herum! Meine Ohren glühen und ich schaffe es, nicht zu tuin, was ich soll, ohne mich anderweitig ablenken zu müssen. Es wird vielleicht nicht mein Lieblingsbuch; es gehört aber zu einem der besten der letzten Wochen und Monate! Oh, danke ;)
    Eine Sache nur, Katie ist doch irgendwie die Version von Rosie, bei der alles ,,richtig" gelaufen ist, oder? Find ich zumindest mit dem kleinen Endspoiler. Also, vielen, vielen Dank und lies bitte weiter so tolle Bücher!

    Jetzt muss ich aber schnell wieder weiterlesen

    Liebe Grüße

    Ramiel

    P.S.: Kennst du ,;Sehen wir uns morgen" von Alice Kuipers oder so? Das hat mich doch sehr erinnert, allerdings nur wegen der Art.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh Gott, danke für das süße Kommentar! Mir ging es sehr ähnlich mit dem Buch, kaum hat man angefangen zu lesen, ist man schon zur Hälfte durch :D Den Gedankengang, dass Katies Leben wie das von Rosie, nur in "besser" ist, hatte ich auch schon, ich kann mir das sehr gut vorstellen. Ich hoffe natürlich sehr, dass ich weiterhin so tolle Bücher in die Finger bekomme! Das Buch von Alice Kuipers kenne ich übrigens nicht, aber jetzt hast du mich neugierig gemacht!

      Löschen
    2. Hallo Emme,

      so ich bin jetzt fertig. Es ging gar nicht anders. Also, das Ende hat mich nicht enttäuscht. Nur noch 2 Fragen: Glkaubst du aus deinen Briefen, Zetteln, Chats etc. könnte man dich auch so gut zusammensetzten und verstehen? Und: Wie kann es sein, dass sie sich seit min. 35 Jahren über einen Computerchat verständigen? ich weiß, es ist zeitlos angelet,a er irgendwie bewegen sie sich einfach nur immer zur selben ZEit ;)

      Löschen
    3. Enttäuscht hat es mich jetzt auch nicht, im Nachhinein finde ich es auch ganz passend, aber ich habe mir einfach was anderes als Ende gewünscht, zumindest kurz nach dem Lesen. Mein Leben könnte man nicht durch Chats, Mails und so weiter darstellen, ich weiß nicht, ob sowas in der Realität generell möglich ist! Das Gefühl, dass sie sich immer zur selben Zeit bewegen, hatte ich übrigens auch, unter anderem auch wegen Rosie, die sich in meinen Augen zwischendurch immer noch so benommen hat, als wäre sie zwanzig.

      Löschen
    4. MAnche Leute werden halt nie erwachsen ;) Nein, es gab ja nie etwas neumodisches bzw. gab es gefühlt immerzu die Technik der letzten 10 Jahre...

      Löschen
    5. Ich hätte auch mehr aus Alexs Sicht gebraucht, du nicht?

      Löschen
    6. Stimmt, die Technik hat sich nicht geändert, du scheinst sehr viel aufmerksamer zu sein als ich :D Ich hätte mir manchmal auch mehr aus Alex Sicht gewünscht, aber es war nicht schlimm, dass es mehr von Rosie gab

      Löschen
    7. Sonst pass ich nie auf, aber jetzt musste ich doch noch ein wenig darüber nachdenken... ;) Dafür sind dir sicherlich andere Dinge aufgefallen.+

      Löschen
    8. Kann natürlich gut sein ^^

      Löschen